Anwenderprojekte mit der Open-Micro und Open-Mini

Projekt "Komfort Modul SEAT V1.1" mit der Open-Micro

Anleitung

Info
Das Modul stellt zusätzliche Funktionen zur Verfügung, die in der Original-Verdrahtung nicht vorhanden sind. Durch den hohen Stromverbrauch (im Betrieb) und zur eigenen Sicherheit ist unbedingt eine 10A Sicherung in die 12Volt Plus-Leitung mit einzubauen. Die Zusatzfunktionen stehen zu jeder Zeit zur Verfügung. Es muss also nicht gewartet werden, wenn man das Auto schnell hintereinander öffnet oder schließt.

Zusatzfunktionen
- Blinkeransteuerung beim Öffnen und Schließen
- Radioansteuerung beim Öffnen und Schließen
- Fensterverriegelung beim schließen

Blinkeransteuerung
Die beiden Kabel müssen getrennt, jeweils auf den rechten und linken Blinker, aufgelegt werden. Es reicht nicht aus, nur ein Kabel aufzulegen.

Radioansteuerung
Das Radio verfügt über 2 Plus-Leitungen. Die eine Leitung ist „Dauerplus“ (meist rot) und die andere Leitung ist „Plus nach Zündung“ (meist gelb). Die „Plus nach Zündung“-Leitung vom Radio wird nun vom „Board-Netz“ des Autos getrennt und mit dem Kabel vom Modul verbunden. Auf keinen Fall darf das Kabel vom Modul auf „Plus nach Zündung“ vom Auto gelegt werden, da es sonst zu Rückkopplungen kommt und die Zündung nicht mehr ausgeht.

Fensterverriegelung
Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn das Auto über eine „Komfort-Fenster-Steuerung“ verfügt. Für diese Ansteuerung wird kein extra Kabel benötigt. Das Signal wird einfach über das „Zentralverriegelungskabel“ mit übertragen.

Kabelbelegung
Kabel Nr.1 - dauerhaft - 12Volt Plus (unbedingt mit 10A absichern)
Kabel Nr.2 - dauerhaft - Masse
Kabel Nr.3 - Ausgang - Radio (Plus nach Zündung)
Kabel Nr.4 - Ausgang - Blinklicht rechts
Kabel Nr.5 - Ausgang - Blinklicht links
Kabel Nr.6 - Eingang - Zentralverriegelung zu (Originalkabel im Auto – rot/gelb)
Kabel Nr.7 - Eingang - Zentralverriegelung auf (Originalkabel im Auto – rot/weiß)

Haftung und Regressansprüche
Ich übernehme keinerlei Haftung für Personen- oder Sachschäden. Der Einbau dieses Moduls geschieht auf eigene Gefahr. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dieses Modul nicht CE-geprüft ist und auch keine „Allgemeine Betriebs-Erlaubnis“ (ABE) besitzt.


Zurück zur Projekt-Seite